Sa, 23. Juni 2018

Queen lässt leuchten

23.10.2006 10:03

Buckingham-Palast wird künftig angestrahlt

Die Queen lässt künftig die Lichter an: Als eine der letzten Sehenswürdigkeiten Londons wird von diesem Dienstag an auch der Buckingham-Palast abends angestrahlt. Königin Elizabeth II. kommt damit Wünschen der Tourismusindustrie nach, wie die Tageszeitung "Daily Telegraph" am Montag berichtete.

Demnach hatten sich in der Vergangenheit immer wieder London-Besucher darüber beklagt, dass vom Amtssitz der britischen Königin nach Einbruch der Dunkelheit kaum noch etwas zu sehen sei.

Dem "Daily Telegraph" zufolge stimmte die Queen aber erst zu, nachdem sichergestellt war, dass die künstliche Beleuchtung die Buckingham-Beschäftigten nicht in der Bettruhe stören würde. In dem Palast gibt es insgesamt 188 Angestellten-Schlafzimmer, von denen viele an der Vorderfront liegen. Die Privatgemächer der Königin gehen dagegen auf die Nordseite hinaus.

Die Kosten der neuen Installation werden auf rund 55.000 Euro geschätzt. Das Licht geht künftig bei Sonnenuntergang an und wird um 23.00 Uhr ausgeschaltet.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.