Fr, 21. September 2018

Tiergestützte Lehre

17.01.2017 09:09

Hunde sorgen an Volksschule für Abwechslung

Bereits der Schriftsteller Hebbel stellte im 19. Jahrhundert fest, dass der Hund der sechste Sinn des Menschen sei. Hunde als Wegbegleiter, Freunde und gleichzeitig auch Schützlinge spielen auch im Unterricht an der Volksschule Gänserndorf eine große Rolle, wo immer wieder zwei Hunde im Unterricht im Einsatz sind.

Bildungs-Landesrätin Barbara Schwarz ist von der Art dieses Unterrichts überzeugt: "Tiere lehren Kindern Verantwortungsgefühl, sind oft Freunde und Vertraute - vor allem für Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen. Der Umgang mit Tieren macht Kindern Freude und wirkt sich in mehrerer Hinsicht positiv auf ihre Entwicklung aus."

Präsenz von Hunden bringt viele Vorteile
Hundegestützte Pädagogik meint den Einsatz von speziell ausgebildeten Hunden im Unterricht, um die Lernatmosphäre, das Sozialverhalten und den Lernerfolg der Schüler zu verbessern. Im Umgang mit Tieren können Kinder und Jugendliche ihre personalen und sozialen Kompetenzen unbelastet und zwanglos erproben und verfeinern. Da im privaten Bereich die Tierhaltung geringer wird, bieten immer mehr Schulen ihren Schülern diese Möglichkeit.

Besseres Klassenklima, mehr Empathie
Pädagogisch richtig eingesetzt, stellen Hunde eine motivierende Bereicherung für den Unterricht dar, erhöhen die Schulzufriedenheit und verbessern das Klassenklima: Stress bei den Schülern wird reduziert, "schwierige" Kinder finden sich besser in der Gemeinschaft ein, während ruhige Kinder mehr aus sich herausgehen. Insgesamt wird die Empathiefähigkeit der Kinder erhöht. Unterschieden wird dabei zwischen Präsenzhunden ("Schulhunden"), (Schul-)Besuchshunden, Therapiehunden und Assistenzhunden.

Vierbeiner bauen Barrieren ab
"An der Volksschule Gänserndorf können die Hunde, die immer wieder im Unterricht zum Einsatz kommen und mittlerweile treue Weggefährten der Kinder sind, helfen, Barrieren abzubauen", erklärt Schwarz. An der Volksschule Gänserndorf gibt es drei Lehrerinnen, die regelmäßig den Unterricht mit Hunden gestalten.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).