Mi, 18. Juli 2018

Familie ausgelöscht

15.10.2006 14:36

21-Jähriger erschießt Eltern und Schwestern

Ein Mord an drei Schwestern und ihren Eltern erschüttert die Kleinstadt Bonaparte im US-Bundesstaat Iowa. Der 22-jährige Sohn soll die Familie in ihrem Haus erschossen haben. Das Büro des zuständigen Sheriffs berichtete, der junge Mann sei am Samstag zunächst wegen Drogenbesitzes festgenommen worden, gelte aber als Verdächtiger. Ein mögliches Motiv wurde nicht genannt.

Die Opfer wurden am Samstagmorgen in der Nähe von Bonaparte erschossen aufgefunden. Bei ihnen handelte es sich um den 53-jährigen Vater der Familie, seine 47 Jahre alte Frau und ihre Töchter im Alter von 17, 15 und 14 Jahren.

"Der ganze Ort kannte die Familie", sagte eine Bewohnerin, Marilyn Thomas. "Hier leben schließlich nur 465 Leute." Es habe keine Hinweise auf Spannungen in der Familie gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.