Mo, 15. Oktober 2018

OÖ Stammtisch

15.11.2016 16:28

Sind Feiern ein Teil der Firmen-Kultur?

Veranstaltet Ihr Arbeitgeber noch eine Weihnachtsfeier? In manchen Firmen sind Feste für die Mitarbeiter nicht mehr Teil der Unternehmenskultur. Doch für alleinstehende Arbeitnehmer sind sie eine wichtige Abwechslung: "Gemeinsam statt einsam - Feiern hilft gegen Isolation!" heißt das OÖ Stammtisch-Motto.

Nicht nur kleine Firmen überlegen, ob sie sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten überhaupt eine Weihnachtsfeier für die Mitarbeiter leisten können und wollen. Wichtiger sei doch, die Arbeitsplätze zu erhalten. In manchen Unternehmen muss, damit überhaupt gefeiert werden kann, der Betriebsrat einspringen. Konzerne, denen es gut geht, schmeißen dagegen Partys, von denen die Arbeitnehmer stolz Freunden und Familie berichten. Beim OÖ Stammtisch wird über das Feiern als gesellschaftliche Notwendigkeit diskutiert.

Hochkarätiges Podium
"Gemeinsam statt einsam - Feiern hilft gegen Isolation", lautet deshalb das Diskussionsmotto des Oberösterreich Stammtisches am heutigen Mittwoch. Zu dem die Gastgeber Harald Kalcher ("OÖ-Krone") und Reinhard Waldenberger (ORF OÖ) zahlreiche Experten in die Hoftaverne nach Windhaag bei Perg eingeladen haben: Erich Schwarz, im Betriebsratsvorstand beim Konzern MAN und gleichzeitig Vizepräsident der Arbeiterkammer OÖ, Wirtschaftskammer-Präsident Rudi Trauner, Motivator und Sporttherapeut Sepp Wiesauer, Goldhauben-Doyenne Anneliese Ratzenböck, Meinungsforscher David Pfarrhofer vom Institut Market und Gastwirt Helmut Holzner werden den Moderatoren und den Saal-Gästen Rede und Antwort stehen.

Wer mitreden oder einfach nur zuhören möchte, ist herzlich eingeladen, in geselliger Runde heute, Mittwoch, ab 20 Uhr die Debatte zu verfolgen. Sie wird live auf Radio OÖ übertragen, wo auch am nächsten Tag Nachberichte gesendet werden. Auch die "OÖ-Krone" wird natürlich berichten.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.