Mi, 12. Dezember 2018

Zweiter Snowden?

06.10.2016 09:14

NSA-Mitarbeiter nach Datendiebstahl verhaftet

Ein externer Mitarbeiter der NSA wird einem Bericht zufolge verdächtigt, bei dem US-Geheimdienst Software zum Einbruch in Computersysteme in Ländern wie Russland, Iran, China und Nordkorea gestohlen zu haben. Er sei in den vergangenen Wochen festgenommen worden, schrieb die "New York Times" am Mittwoch unter Berufung auf Beamte aus Sicherheitsbehörden und dem Geheimdienstapparat.

Er habe - ebenso wie NSA-Enthüller Edward Snowden - bei der Firma Booz Allen Hamilton für den Geheimdienst gearbeitet. Das US-Justizministerium teilte am Mittwoch zugleich mit, dass ein 51 Jahre alter externer Mitarbeiter einer Regierungsbehörde des Diebstahls geheimer Informationen beschuldigt werde. Bei dem Mann seien sechs Dokumente aus dem Jahr 2014 entdeckt worden, die "Quellen, Methoden und Fähigkeiten" einer Regierungsbehörde hätten offenlegen können. Die NSA wurde in den Unterlagen nicht genannt.

Die "New York Times" schrieb, einige Informationen, die der Mitarbeiter entwendet habe, seien veraltet gewesen. Im August waren im Internet Software-Werkzeuge der NSA für Hackerangriffe veröffentlicht worden. Die Programme stammten aus dem Jahr 2013 schrieb die "Washington Post" damals unter Berufung auf Experten. Ob die jetzige Festnahme etwas mit diesem Fall zu tun hat, geht aus dem Bericht der "New York Times" nicht hervor.

Snowden, der mittlerweile abgeschirmt in Russland lebt, hatte große Mengen geheimer Unterlagen kopiert und sie 2013 an Journalisten übergeben, um auf eine ausufernde Überwachung aufmerksam zu machen. In den vergangenen Jahren hatte es immer wieder Hinweise auf einen "zweiten Snowden" gegeben, der Medien mit weiteren internen Informationen beliefert.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Pädagogikpaket fixiert
Regierung sieht Ende von „linken Experimenten“
Österreich
Kurioser Auftritt
TV-Experte furzt im Studio und bekommt Lachanfall
Fußball International
Reporterin gedemütigt
Sexismus-Eklat! Atletico-Präsident unter Druck
Fußball International
Österreich am Stockerl
Top 10: Auf diese Länder fahren Skiliebhaber ab!
Reisen & Urlaub
Mertens abgeräumt
Liverpool-Star Van Dijk sorgt für Horror-Szene
Fußball International
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Auch das noch!
Gab Meghan ihren Hochzeitsgästen Marihuana?
Video Stars & Society
„Pfoten helfen Pfoten“
Katze „Athena“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Nach Skandal-Interview
Neo-Real-Trainer reagiert auf Ronaldos Worte!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.