Di, 17. Juli 2018

Über 4 Kilo schwer

25.08.2016 13:47

Australien: Glückspilz findet Mega-Goldnugget

Ein Goldsucher hat in Australien ein Mega-Nugget gefunden. Der Glückspilz entdeckte den über vier Kilogramm schweren Goldklumpen mit einem Suchgerät im Boden eines früheren Abbaugebiets im Bundesstaat Victoria und gab ihm den Namen "Friday's Joy" (Freitagsfreude). Schätzungen zufolge ist das Stück umgerechnet etwa 170.000 Euro wert.

"Ich dachte zuerst, es sei Müll, vielleicht ein altes Hufeisen", wurde der Mann, der das Nugget bereits am Freitag voriger Woche gefunden hatte, nun in australischen Medien zitiert. Als er es schließlich ausgegraben hatte, "konnte ich es nicht glauben".

Er habe zunächst nicht gewusst, was er mit dem 4,1 Kilogramm schweren Klumpen machen solle, sagte der Finder. "Es ist, als ob man einen großen Fisch fängt. Wohin dann mit dem Ding? Ich habe es gewaschen, in Alufolie gepackt und die erste Nacht in meinem Backofen aufbewahrt."

In den 1850er-Jahren waren Tausende Menschen in die auch "Goldenes Dreieck" genannte Region in Australien geströmt, nachdem Funde einen Goldrausch ausgelöst hatten. Der größte jemals auf dem Kontinent gefundene Goldklumpen wurde 1869 entdeckt und wog 72 Kilogramm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.