Di, 18. Dezember 2018

APA-OGM-Umfrage

15.07.2016 12:28

Vertrauensindex: Rechnungshof hui, EU pfui

Der aktuelle Vertrauensindex zeigt: Die Österreicher haben größtes Vertrauen in den Rechnungshof, den Verfassungsgerichtshof und die Arbeiterkammer. Am schlechtesten schnitt von den abgefragten Institutionen die EU, die Finanzmarktaufsicht und die Regierung bei der Bevölkerung ab.

Deutlich an erster Stelle liegt der Rechnungshof mit 42 Prozent, dicht gefolgt vom Verfassungsgerichtshof mit 40 und der Arbeiterkammer mit 39 Prozent. Im Vergleich zur letzten derartigen Erhebung aus dem Jahr 2012 verlor der Rechnungshof allerdings acht Prozentpunkte, die Arbeiterkammer elf.

Nationalbank als größter Verlierer
Ebenfalls als vertrauenswürdig gelten Polizei (38 Prozent), Universitäten (34 Prozent) und der Gemeinderat in der eigenen Gemeinde (20 Prozent). Gut im Rennen ist auch die Nationalbank mit 13 Prozent - sie ist aber gegenüber 2012 mit minus 13 Prozentpunkten auch der größte Verlierer.

Außerdem noch im Vertrauensplus: Krankenkassen (elf Prozent), Bundesheer (zehn Prozent), Landesregierung (neun Prozent), Schulen (acht Prozent, minus zehn Punkte) und Gewerkschaftsbund (sieben Prozent). Knapp positiv sind auch Pensionsversicherung (vier Prozent), Wirtschaftskammer (drei Prozent) und Seniorenrat (ein Prozent).

Brexit spielte bei EU-Vertrauensfrage mit
Am Ende der Skala findet sich mit minus 31 Prozent die EU, die sich seit 2012 trotz Flüchtlingskrise aber immerhin um zehn Punkte verbessern konnte. Möglicherweise sei dafür der Befragungszeitpunkt inmitten der Brexit-Diskussion verantwortlich, bei der zuletzt die Vorteile einer EU-Mitgliedschaft mehr im Fokus standen als die Nachteile, analysiert OGM-Chef Wolfgang Bachmayer.

Vertrauen in Regierung wächst
Um elf Punkte stark verbessert hat sich die Finanzmarktaufsicht, die mit minus 23 Prozent aber offenbar immer noch nicht wirklich als vertrauenswürdig gilt. Platz drei im Negativ-Ranking geht an die Bundesregierung mit minus 18 Prozent, sie ist aber gleichzeitig der größte Gewinner gegenüber dem letzten Mal (19 Punkte). Bachmayer macht dafür die jüngsten Wechsel im Regierungsteam verantwortlich.

Wenig Vertrauen genießen auch die Industriellenvereinigung (minus 14 Prozent), die Opposition (minus zwölf Prozent), das Parlament (minus sieben Prozent) und die Kirche (ebenfalls minus sieben Prozent). Die Justiz konnte sich im Vergleich zu 2012 ordentlich, nämlich um 17 Prozentpunkte, verbessern, liegt aber immer noch knapp im Minus (minus zwei Prozent). Die Landwirtschaftskammer rangiert bei minus einem Prozent.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt
„Sind glücklich“
Hoeneß bleibt Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender
Fußball International
Ehre für Salzburger
Gishamer ersetzt Drachta als FIFA-Schiedsrichter
Fußball International
Ein Jahr in Zahlen
So turbulent war das Flugjahr 2018
Reisen & Urlaub
Blutspur hinterlassen
Alkolenker flüchtet und versteckt sich unter Bett
Niederösterreich
„Regnen“ auf Planeten
NASA: Saturn wird seine prächtigen Ringe verlieren
Video Wissen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.