So, 22. Juli 2018

Schock für Fans

09.07.2016 20:04

AC/DC-Bassist Cliff Williams will aufhören

Der Bassist der australischen Hard-Rock-Band AC/DC, Cliff Williams, will nach der aktuellen Tournee aufhören. "Das mache ich nun seit 40 Jahren", sagte der 66-Jährige dem Magazin "Gulfshore Life", das in seiner Wahlheimat Florida erscheint. Nach der jetzigen Tour wolle er "das Herumreisen und Aufnehmen aufgeben".

Die AC/DC-Tour soll am 30. September mit einem Auftritt in Philadelphia zu Ende gehen. Die Band trat zuletzt mit dem Frontmann von Guns N'Roses, Axl Rose, auf, weil ihr langjähriger Sänger Brian Johnson auf Anordnung seiner Ärzte nicht mehr auftreten durfte, da er beim üblichen Lärmpegel von AC/DC bleibende Hörschäden riskiert hätte.

Gitarrist Malcolm Young ist schon seit 2014 wegen einer Demenz-Erkrankung nicht mehr dabei. Drummer Phil Rudd gehört der Band seit seiner Festnahme in Neuseeland unter dem Verdacht, einen Mord in Auftrag gegeben zu haben, nicht mehr an.

Mit dem Abschied von Cliff Williams erscheint die Zukunft von AC/DC ungewiss. Pläne über die aktuelle Tournee hinaus sind nicht bekannt. Williams stieß 1977 zu der Band, nachdem der vorherige Bassist Mark Evans in Ungnade gefallen war.

Archiv-Video: So rockten AC/DC das Ernst-Happel-Stadion

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.