02.09.2006 19:44 |

Krankenbesuch

Erneuter Besuch von Chavez bei Castro

Der venezolanische Präsident Hugo Chavez hat den 80-jährigen kubanischen Revolutionsführer Fidel Castro erneut an dessen Krankenbett besucht. Das kubanische Fernsehen zeigte Castro am Freitagabend im Schlafanzug aufrecht im Bett sitzend im Gespräch mit dem venezolanischen Politiker.

Dieser machte bei der Rückkehr vor einer Reise nach Caracas Station in Havanna. Der kranke Castro habe Chavez eine Botschaft vorgelesen, in der er ihm zu der erfolgreichen Reise nach Asien und Afrika gratuliert habe, hieß es.

Vor einem Monat hatte Fidel Castro wegen einer Operation überraschend die Amtsgeschäfte an seiner Bruder Raúl übergeben. Castro selbst machte die Krankheit zu einem Staatsgeheimnis, weshalb sich in Havanna und anderswo Gerüchte halten, dass Fidel, der das Land 47 Jahre beherrscht hat, an einem unheilbaren Darmkrebs erkrankt sei.

Die kubanische Führung betont bei jeder Gelegenheit, dass Fidel Castro auf dem Wege der Besserung sei.