Di, 16. Oktober 2018

Implantate

07.07.2016 06:00

Taylor Swifts Busen ist plötzlich größer

"Viel Holz vor der Hütte" wurde Bohnenstange Taylor Swift bisher nicht nachgesagt. Nun zelebrierte die Sängerin das 4.-Juli-Wochenende im doch für ihre Verhältnisse üppig gefüllten Bikini und Badeanzug, was ihre Fans sowie einen US-Schönheitschirurgen heftig über eine Brustvergrößerung spekulieren lässt. Spekulationen, ihr Lover Tom Hiddleston könnte der neue Bond werden, können übrigens eingestellt werden. Es heißt, seine peinliche Liebesshow mit der Sängerin habe ihn ins 007-Aus gekickt.

Auf Fotos vom Independence-Day-Wochenende trägt die Sängerin, die den 4. Juli mit ihrer Mädelspartie und ihrem neuen Lover Tom Hiddleston gefeiert hat, unter anderem einen "Forever 21"-Bikini. In dem roten Zweiteiler mit der Aufschrift "America" wirkte ihre Oberweite größer als früher, befanden einige Fans.

Auch auf weiteren, von ihren Freundinnen Martha Hunt und Cara Delevigne geteilten Fotos, wirke der Busen der Sängerin in einem "Stars-and-Stripes"-Badeanzug größer denn je.

Bereits im Juni hatte "Radar Online" berichtet, dass der New Yorker Schönheitschirurg Dr. Matthew Schulman der Meinung sei, die 26-Jährige sei operiert und habe Implantate. Er vermutete eine Brustvergrößerung von A- zu einem B-Körbchen.

Hiddleston verliert Bond-Rolle wegen Liebesshow
Mit oder ohne Busenvergrößerung, einem tut Taylor Swift nicht gut: Ihrem neuen Freund Tom Hiddleston. Die Liebesshow, die der 35-jährige Star aus Filmen wie "Thor" oder "Avengers" mit der Musikerin abzieht, stößt auf wenig Gegenliebe. Als "Maskottchen von Swift", wie ihn jemand beschrieben hat, soll er sich jetzt sogar selbst aus dem Rennen um die Rolle des neuen Bond gekickt haben, für die er immerhin als Top-Favorit galt.

Erst seit wenigen Wochen ist Schauspieler mit der amerikanischen Country-Sängerin liiert, doch das hielt beide nicht davon ab, ihre Liebe ausufernd zu zelebrieren. Nach Knutschfotos am Strand, dem Besuch seiner Familie in England und einer anschließenden Sightseeing-Tour durch Rom gipfelte ihre Liebesshow am 4.-Juli-Wochenende mit einer Strandparty vor ihrem Anwesen. Hiddleston wurde dabei in einem "I love T.S."-Shirt sowie einem aufgemalten Tattooherz mit Swifts Initialen am Oberarm gesichtet.

So verhält sich wahrlich kein Superspion! "Toms coole Performance in 'The Night Manager' haben ihn für die Macher von 007 sehr interessant gemacht, aber nun sind die entscheidenden Gespräche beendet worden", verriet ein Insider gegenüber "The Sun". "Bond braucht diese mysteriöse Ausstrahlung - seine öffentliche Romanze mit Taylor Swift hat ihn absolut unbesetzbar gemacht."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Brisanter #brennpunkt
Innenminister Kickl im Talk mit Katia Wagner
Österreich
Klub greift durch
Nach Prügelei: Arda Turan muss hohe Strafe zahlen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.