Di, 17. Juli 2018

Profi-Bande

06.06.2016 16:39

Lastwagen mit teurem Metall beladen und geflüchtet

Fette Beute haben Einbrecher in der Nacht auf Montag in Klagenfurt gemacht. Die Täter haben bei einem Metallgroßhandelsbetrieb in der Nähe des Südrings drei Lastwagen gestohlen. Zuvor hatten die Kriminellen die Schwerfahrzeuge noch mit Metallen und Maschinen beladen. Der Schaden beträgt Hunderttausende Euro.

Dieser Coup dürfte das Werk von Profis gewesen sein: Die Unbekannten haben sich Zutritt zum Büro der Firma verschafft und daraus die Schlüssel für drei Lastwagen und einen Stapler entwendet. Mit dem Stapler haben sie die Schwerfahrzeuge mit Kupfer, Aluminium, Blech sowie Maschinen beladen.

Mit den weißen Lkw mit blauem Planenaufbau un Klagenfurter Kennzeichen machten sich die Täter dann auf den Weg. "Zumindest einer der Lastwagen ist gegen vier Uhr früh auf der Südautobahn nach Italien ausgereist", berichtet Gottlieb Türk, Leiter des Landeskriminalamtes Kärnten.

Nach den drei tonnenschweren Brummis wird nun intensiv gefahndet. Türk: "Mögliche Zeugen sind aufgerufen, sich rasch bei der Polizei zu melden."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.