18.08.2006 22:06 |

Autsch!

Holländer stundenlang unter Brücke eingeklemmt

An seinem eingeklemmten Arm hat ein junger Mann in Rotterdam lange Zeit unter einer Klappbrücke gehangen. Erst nach zweieinhalb Stunden konnten ihn Rettungskräfte nach Angaben eines Polizeisprechers vom Freitag aus der misslichen Lage befreien.

Der 17-Jährige war in dem Moment von seinem Moped gestürzt, als sich die zuvor geöffnete Klappbrücke über die Alte Maas wieder senkte. Er fiel in den Spalt zwischen Brücke und Straße, sein Arm wurde eingeklemmt. So baumelte der 17-Jährige hilflos über dem Wasser.

Der Feuerwehr gelang es schließlich, den Mann mit einer so genannten Rettungshose zu sichern, die mit Seilen an der Brücke befestigt wurde. Dann wurde die Brücke angehoben und der Unglückliche konnte auf festen Boden gehoben werden.

Während der Rettungsaktion kühlten Sanitäter den eingeklemmten Arm mit Eis von einem nahe gelegenen Imbiss. Der Mann, der die ganze Zeit bei Bewusstsein war, wurde ins Krankenhaus gebracht, schien aber nicht schwer verletzt zu sein. "Es sieht so aus, als habe er Glück gehabt", sagte der Sprecher.