Nächster Überfall

Wettbüro-Räuber lief mit 15.000 Euro davon

Bald können Wetten abgeschlossen werden, wann wieder ein Wettbüro überfallen wird! 15.000 Euro erbeutete ein Maskenmann in der Freistädterstraße in Linz, nachdem er dem 25-jährigen Wettbüro-Besitzer eine Pistole an den Kopf gehalten und gezwungen hatte, den Tresor zu öffnen.

„Gib das ganze Geld her“, forderte der Räuber, der zu Ladenschluss um 22 Uhr ins „Kajot“-Wettbüro stürmte. Wettbüro-Leiter Lucian B. (26) aus Ansfelden gab 300 Euro aus der Kasse und 170 Euro aus seiner Hosentasche her. Das reichte dem Räuber aber nicht: „Wo sind die Hunderter?“, sagte der mit einer hellen Gummimaske und Kapuze vermummte Räuber, hielt Lucian B. die Pistole an die Schläfe. Dann öffnete der Überfallene den Tresor, gab die Kellnerbrieftasche mit 14.530 Euro heraus. Das Geld musste er in einen schwarzen Plastiksack stopfen, den der Räuber dabei hatte. Dann warf dieser das Festnetztelefon auf den Boden und lief unerkannt davon.

Das war seit August 2004 der neunte Überfall auf ein Wettbüro in OÖ, heuer bereits der vierte! Alle ungeklärt. Auch bei diesem Coup haben die Ermittler nur die Personsbeschreibung, die sie kaum weiterbringt: 180 Zentimeter groß, normale Statur, kein Akzent in der Stimme.

 

 

Foto: Horst Einöder

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol