Mutter-Kind-Häfn

Ladendiebin mit Söhnchen in Haft

Nach Ladendiebstählen im Autohof Suben wurde eine 22-jährige Rumänin festgenommen. Die Frau hatte ihr zweijähriges Söhnchen dabei, verbringt die U-Haft deshalb in der Justizanstalt Wels: Dort gibt´s Oberösterreichs einzige Mutter-Kind-Abteilung.

Zusammen mit zwei Komplizen hatte Jajela S. Süßigkeiten, Alkohol und Kosmetika mitgehen lassen. Beim ersten Mal wurde das Trio von der Überwachungskamera gefilmt, beim zweiten Mal von der Geschäftsführerin beobachtet und nach einem Gerangel von der alarmierten Polizei festgenommen. Während die beiden Männer (19 und 29 Jahre alt) in der Justizanstalt Ried sitzen, wurde die Frau nach Wels gebracht: Sie hatte nämlich ihren zweijährigen Sohn dabei - und dort gibt es eine Mutter-Kind-Abteilung.

Höchstens drei Jahre alt sind die Kinder, die hinter Gittern leben. Und es geht ihnen gut dabei: Es gibt Gitterbetten und Spielzeug. Die kleinen Familien dürfen auch länger spazieren gehen als andere Häftlinge, damit die Knirpse an der frischen Luft sind und umhertollen können.

 

 

Symbolfoto: Markovsky

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol