So, 19. Mai 2019
02.01.2016 15:33

30 Jahre am Bergisel

"Toiletten dienten früher als Dunkelkammer"

Die Begeisterung am Bergisel ist seit jeher ungebrochen. Alles andere hat sich beim Skispringen laut Pressechef Jo Schmid aber enorm verändert...

Er kennt das Wohnzimmer der rot-weiß-roten Adler wie kaum ein anderer - und alle kennen ihn. Schließlich ist Jo Schmid (73) seit 30 Jahren für die Pressebetreuung bei der Vierschanzentournee am Innsbrucker Bergisel verantwortlich. "Ich habe nach wie vor einen Riesenspaß bei der Arbeit. Sonst hätte ich mich schon längst verabschiedet", schmunzelt das ÖSV-Urgestein.

Alte Schanze musste 2001 neuer weichen

Begonnen hat alles mit der Nordischen Ski-WM 1985 in Seefeld. "Die Springen von der Großschanze wurden ja am Bergisel ausgetragen. Seitdem bin ich auch bei der Vierschanzentournee dabei", erinnert sich Schmid.

Verändert hat sich nicht erst 2001 nach der spektakulären Sprengung der alten, 1961 eingeweihten Sprungschanze so einiges.

"Stress nicht weniger geworden"

"Noch vor einigen Jahren mussten wir Schreibmaschinen auf den Bergisel schleppen und Lochstreifen für den Telex zur Verfügung stellen. Toiletten dienten den Fotografen als Dunkelkammer. Sie brauchten schließlich fließend Wasser", sagt der 73-Jährige. Nun bringen die Journalisten aus dem In- und Ausland (rund 30 Prozent mehr als früher) ihre Laptops selbst mit. Der Stress ist aber nicht weniger geworden. "Heutzutage sollten die Ergebnisse schon in den Redaktionen sein, bevor das Springen überhaupt fertig ist."

Die Begeisterung rund um die Adler ist aber keineswegs kleiner gewesen. "Früher waren mit 30.000 sogar gut 8000 Menschen mehr beim Springen."

Und wie lange wird Jo Schmid noch Pressechef sein? "Geht es nach Präsident Peter Schröcksnadel, bis ich ins Grab falle. Aber noch macht es eine Gaudi."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Serie A
1:1 bei Juventus! Atalanta überholt Inter
Fußball International
„Kein einziger Euro“
Vilimsky schließt illegale Geldflüsse an FPÖ aus
Österreich
Das große Interview
Wollten Sie die Koalition retten, Herr Kurz?
Österreich
Nach neuen Vorwürfen
Parteiaustritt! Gudenus schmeißt jetzt alles hin
Österreich
„Bleib Wien erhalten“
Hofer übernimmt die FPÖ, Aufregung um Nachricht
Österreich
Basaksehir besiegt
Galatasaray zum 22. Mal türkischer Meister
Fußball International
Sieg gegen Italien
Rekordchampion Niederlande ist U17-Europameister
Fußball International
2:0 gegen WAC
Wiener Austria gewinnt Duell um Europa
Fußball National
2:2 bei Eibar
Zwei Tore bringen Messi Goldenem Schuh noch näher
Fußball International
Tirol Wetter
11° / 21°
leichter Regen
8° / 19°
leichter Regen
6° / 21°
einzelne Regenschauer
9° / 19°
leichter Regen
9° / 16°
leichter Regen

Newsletter