So, 22. Juli 2018

Auf Chemo verzichtet

10.12.2015 16:28

USA: Krebskranke Mutter opfert sich für ihr Baby

Das Schicksal von Cara Combs bewegt derzeit die USA. Die an Hautkrebs in fortgeschrittenem Stadium erkrankt gewesene Mutter von drei Kindern hatte die Behandlung verschoben, um das Leben ihres noch ungeborenen Kindes zu retten. Drei Tage nach der Geburt starb die Frau im Alter von 38 Jahren.

Als Combs mit ihrem vierten Kind in der 23. Woche schwanger war, wurde bei ihr Hautkrebs diagnostiziert. Wie der US-Sender Fox berichtete, empfahlen die Ärzte der im US-Bundesstaat Missouri lebenden Frau, das Baby sofort zur Welt zu bringen, um umgehend mit einer Krebstherapie beginnen zu können. Um die Überlebenschance für ihr Kind zu erhöhen, entschied sich die 38-Jährige aber, noch fünf Wochen zu warten - eine Entscheidung, die der Frau vermutlich das Leben gekostet hat.

Am 4. Dezember machte die Fotografin Emily Lucarz noch Bilder der Familie, mit der sie befreundet ist. Tags darauf brachte Cara Combs ihre Tochter Shaylin zur Welt, am Dienstag starb die 38-Jährige, die eigentlich 48 Stunden nach der Geburt mit einer Chemotherapie hatte beginnen wollen.

"Der Himmel hat einen neuen Engel gewonnen. Cara war eine erstaunliche Frau, Mutter, Tochter und Schwester. Sie opferte alles, damit ihr neues Kleines weiterleben kann", schreibt Lucarz auf ihrem Facebook-Account, wo sie auch die am 4. Dezember geschossenen Fotos der Familie Combs veröffentlichte.

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.