03.06.2006 12:38 |

Loslösung

Montenegro offiziell unabhängig

Das Parlament in Montenegro will am Samstagabend die Unabhängigkeit der Republik offiziell verkünden. Knapp zwei Wochen nach dem Referendum, bei beim sich die Einwohner des kleinen Landes für die Loslösung aus dem Staatenbund mit Serbien entschieden, wollen die Abgeordneten im Rahmen einer feierlichen Sitzung Montenegro förmlich für unabhängig erklären.

Zur Sitzung in Podgorica wurde auch die serbische Staatsführung mit Präsident Boris Tadic an der Spitze eingeladen. Mehrere Parteien in Montenegro kündigten an, nicht an der Sitzung teilnehmen zu wollen.

Eine große, von der Regierung organisierte Unabhängigkeitsfeier ist für den 13. Juli geplant, dem montenegrinischen Nationalfeiertag. Die Bürger des 620.000-Einwohnerlandes sprachen sich bei der Volksabstimmung am 21. Mai mit 55,5-prozentiger Stimmenmehrheit (nach EU-Vorgabe waren 55 Prozent notwendig) für die Eigenstaatlichkeit aus.

Damit wurde auch der Zerfall Jugoslawiens in sechs Staaten besiegelt. Schon Anfang der neunziger Jahre hatten sich Slowenien, Kroatien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina für unabhängig erklärt. Mit der Unabhängigkeit Montenegros wird auch Serbien automatisch unabhängig.