19.05.2006 15:00 |

Strenger Vater

Tom Cruise gönnt seinen Kindern keinen Spaß

Tom Cruise legt nicht nur Strenge an den Tag, wenn darum geht, die frischgebackene Mutter seines Kindes, Katie Holmes, nur Wochen nach der Geburt in ihre alte Körperform zu bringen. Nein, auch bei seinen Adoptivkindern aus der Ehe mit Nicole Kidman lässt er keine Gnade vor Recht ergehen. Die strenge Hand des Cruise verbietet Dinge, die für andere Kinder ganz normal sind: Fernsehen, Computerspiele und so weiter.

Wie es ist, einen gemütlichen Tag vor dem Fernseher zu verbringen, wissen die 13-jährige Isabella und der elfjährige Connor nicht. Kinderfreuden wie Fernsehen oder Computerspielen kennen die beiden Kinder von Tom Cruise und Nicole Kidman höchstens aus Erzählungen von Freunden. Denn Papa Cruise hat striktes Verbot solcher Unterhaltungsprogramme erteilt.

Filme gibt’s manchmal am Wochenende, aber nur im Kino. Und das auch nicht immer. Stattdessen werden die Kinder dazu angehalten, Bücher zu lesen und draußen zu spielen. Eine Einstellung, die ja grundsätzlich nicht schlecht ist. Aber gar so radikal? Aber so ist er halt, unser Tom Cruise. Bei ihm gibt’s eben nur Extreme. Aber im Gegensatz zu Katie Holmes haben sich seine Kinder den guten Mann nicht selbst ausgesucht.

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol