18.05.2006 11:26 |

Mysteriöser Fund

Was macht ein Piano auf dem Ben Nevis?

Einen höchst mysteriösen Fund haben schottische Umweltschützer knapp unterhalb des Gipfels des Ben Nevis, des höchsten Berges Großbritanniens gemacht. Unter einem Haufen aufgestapelter Steine war nämlich ein waschechtes Klavier versteckt. Keiner weiß, warum und wie es auf eine Seehöhe von 1.344 Metern gekommen ist...

Die Gruppe von Freiwilligen, die auf den Ben Nevis stieg, um Müll einzusammeln, staunte nicht schlecht, als sich der Gegenstand, den sie unter dem Geröllhaufen entdeckten, als Klavier entpuppte. "Zunächst dachten sie, dass es sich um eine Art Verschalung handelt. Bis sie den Metallrahmen und die Saiten sahen.", berichtet Nigel Hawkins, Mit-Eigentümer des Berges. "Es haben nur einige Tasten gefehlt", so Hawkins weiter.

Niemand weiß, warum das Instrument an diese ungewöhnliche Stelle gebracht wurde. Einziger Hinweis ist eine alte Keks-Verpackung, die ebenfalls unter den Steinen lag. Das Ablaufdatum der Süßigkeiten war der 12. Dezember 1986, demnach müsste das Klavier schon mindestens 20 Jahre dort gestanden sein.

Hawkins hat eine mögliche Erklärung für den seltsamen Fund: "Vor Jahrzehnten hat es hier eine Charity-Veranstaltung gegeben. Vielleicht war man danach einfach zu faul, das Ding wieder ins Tal zu schaffen und man hat es einfach versteckt."

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol