Mo, 10. Dezember 2018

Kollegin beleidigt

10.09.2015 11:41

Trump: "Würde jemand für dieses Gesicht stimmen?"

US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat seine republikanische Mitstreiterin im Vorwahlkampf, Carly Fiorina, mit Bemerkungen über ihr Aussehen beleidigt. "Schau dir das Gesicht an! Wird irgendjemand dafür stimmen? Kannst du dir das vorstellen, als Gesicht des nächsten Präsidenten?!", sagte Trump dem US-Magazin "Rolling Stone".

Zuvor hatte der Polit-Milliardär auch Fiorinas Leistungen als ehemalige Chefin des Hightech-Unternehmens Hewlett-Packard in Zweifel gezogen. Der 69-Jährige war kürzlich kritisiert worden, weil er sich im August nach der ersten Fernsehdebatte der zehn führenden republikanischen Kandidaten abfällig über die Moderatorin Megyn Kelly vom Sender Fox News geäußert hat.

Ihm wurde vorgeworfen, damals eine Anspielung auf Menstruationsblutungen gemacht zu haben, was Trump umgehend zurückwies. Fiorina hatte Trump nach dessen Äußerungen sofort öffentlich zurechtgewiesen.

Fiorinas Umfragewerte steigen
Die Umfragewerte der 61-Jährigen steigen derzeit. Während sie bei der ersten Debatte nicht unter den ersten zehn Kandidaten der Republikaner war und lediglich an einer zweiten Veranstaltung teilnahm, wird sie bei der nächsten Debatte kommende Woche als einzige Frau in der TV-Debatte vertreten sein.

Donald Trump - ein Elefant im Porzellanladen
Donald Trump war im bisherigen Wahlkampf bereits mehrmals durch markige Sprüche und fragwürdiges Verhalten aufgefallen. Anfang September schimpfte er über "dumme Politiker" und forderte den Bau einer Mauer zwischen den USA und Mexiko, Ende August ließ er bei einer live im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz einen spanischsprachigen Moderator aus dem Studio werfen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Erschreckende Bilanz
Heuer bereits 42 Bluttaten an Frauen!
Österreich
„Besser statt größer“
Das Kitzbüheler Horn in neuem Glanz
Reisen & Urlaub
Gefühlsausbruch
Mette-Marit: Tränen bei Nobelpreis-Verleihung
Video Stars & Society
Gipfel mit Big Boss
Trotz Erfolgsbilanz: Barisic droht Rauswurf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.