Konzert-Highlight

Bon Jovi ließ die Gugl rocken

Das Linzer Stadion glich einem Hexenkessel! Wen wundert´s, heizten doch Bon Jovi im Rahmen ihrer „Have A Nice Day“-Tour ein. 32.000 Besucher strömten zu dem von der „Krone“ präsentierten Konzert. „Als Jon beim Opener plötzlich mitten im Publikum am Steg auftauchte, bekam ich richtig Gänsehaut“, strahlte Martin Ernst, der mit seiner Schwester Martina aus Tirol mitfeierte.

Über zweieinhalb Stunden gab es viele Evergreens und brandneue Songs. Richtig zum Kochen brachte die US-Band die ausverkaufte Arena mit ihren Welthits wie „It´s My Life“, „Living On A Prayer“ oder „You Give Love A Bad Name“. Ein Chor aus Zigtausenden Kehlen sang jede einzelne Textzeile wie in Trance mit. Spätestens da ließen Bon Jovi die Gugl aber ganz gewaltig rocken.

„So eine Stimmung hat dieses Stadion schon ewig nicht mehr erlebt“, meinte Ex-Fußballer Gert Traffela, der hier einst mit dem LASK auf Torjagd ging. „Ich hab schon viele Konzerte gesehen - aber diese Lichtshow ist einzigartig“, schwärmte Investmentbanker Oliver Bell (32), der mit Frau und Eltern aus Salzburg angereist war. Sein Vater Alfred Bell nicht weniger begeistert: „Unglaublich, wie ein Künstler das Publikum so im Griff haben kann!“ Am Tag danach trugen sich viele auf der Homepage bei Bon Jovi ein. Alice war völlig aus dem Häuschen: „Ich war schon als Vierte drinnen, erlebte eine absolut legendäre Show.“

Großer Andrang herrschte auch bei unseren „Kron“e-Girls, gab´s doch die Chance, beim Tippspiel zur Fußball-Weltmeisterschaft eine Reise zu gewinnen.

 

 

 

Alle Fotos: Chris Koller

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol