Expertentreff in Linz

Ganztagsschule hat sich europaweit durchgesetzt

Unsere altgediente Halbtagsschule ist ein absolutes Auslaufmodell - das machte eine hochrangige Expertenrunde bei einer von der Arbeiterkammer veranstalteten Tagung in Linz klar. Europaweit gibt es Ganztagsschulen, die auch viele Unterschiede haben.

Internationale Experten aus Deutschland, Holland und Schweden diskutierten am Montag in der Bundes-Pädak in Linz. Ihr Resümee: Die ganztägige Unterrichtsform ermöglicht vor allem den Frauen eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Anders ausgedrückt: Eine zufriedene, arbeitende Mutti macht die Kinder schlauer.

Die Schwedin Kerstin Lindgren betont, dass es bei der Ganztagsschule nicht nur um die Noten geht, sondern auch um das Erlernen sozialer Fähigkeiten. Den Kindern würde im Ganztagsunterricht auch ein sinnvolles Freizeitangebot gemacht.

„Heute werden die Kinder nach der Schule entweder von den Eltern gemanagt, müssen Reiten oder in Musik- und Balletunterricht - oder sitzen alleine daheim vor dem TV-Gerät“, sekundiert die Deutsche Susanne Thurn. „Bei der Halbtagsschule geht zuviel an Lernpotential verschüttet“, sind ihre Kollegen überzeugt.

Sogar der ehemalige oö. Landtagsschulratspräsident Johannes Riedl setzt sich nun für die Ganztagsschule ein: „Sie muss aber für die Eltern finanzierbar sein.“

 

 

 

Foto: AP

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol