Di, 14. August 2018

Trauer im Burgenland

01.08.2015 17:00

21-Jähriger bricht bei Fußballmatch zusammen - tot

Unendliche Trauer in der 620-Seelen-Gemeinde Kaisersdorf im Burgenland. Bei einem Fußballspiel der Reservemannschaft brach ein 21-jähriger Stürmer auf dem Feld zusammen, alle Wiederbelebungsversuche scheiterten.

Der ASK Kaisersdorf trauert um eines seiner größten Nachwuchstalente, der gesamte Ort ist im Schockzustand: Freitagnachmittag - das Spiel der beiden Reservemannschaften von Kaisersdorf und Weppersdorf war gerade einmal eine halbe Stunde alt - klappte Marvin P. im Strafraum des Auswärtsteams ohne Fremdeinwirkung plötzlich zusammen.

Andere Spieler, Funktionäre und später auch der herbeigerufene Notarzt konnten dem 21-Jährigen allerdings nicht mehr helfen, im Krankenhaus Oberpullendorf konnte nur noch der Tod des Kickers festgestellt werden.

"Wir können es gar nicht fassen und sind unendlich traurig", so Vereinskassier Harald Schattovich, der die Partie als Schiedsrichter begleitete. Das Spiel wurde beim Stand von 2:2 - Marvin hatte beide Tore für sein Team erzielt - abgebrochen, jenes der Kampfmannschaft abgesagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.