Blitzverhaftung

Zweifacher Trafikräuber gefasst!

Nur zwei Stunden nach der Tat klickten die Handschellen: Ein arbeitsloser 21-jähriger Steyrer hatte am Dienstag um 5.20 Uhr früh bewaffnet und unmaskiert eine Trafik in seiner unmittelbaren Nachbarschaft überfallen, nur 200 Meter von seiner Wohnung entfernt! Acht Tage zuvor hatte er ebenfalls eine Steyrer Trafik beraubt. Jetzt half das damalige Phantombild bei der Täterjagd…

Der Langzeitarbeitslose Christian W. (21, es gilt die Unschuldsvermutung) überfiel laut Landeskriminalamt am 24. April um 9.20 Uhr die Trafik an der Steyrer Blumauergasse und erbeutete 400 Euro. Am Dienstag schlug der mehrfache Lehrabbrecher erneut zu. Diesmal in der Trafik an der Sierninger Straße, in seiner unmittelbaren Nachbarschaft - nur 200 Meter von der Wohnung der Mutter entfernt.

Mit Gaspistole Opfer bedroht
Der kahl rasierte Bursch bedrohte die Trafikantin Josefine Würflinger (56) mit seiner Gaspistole und zwang die vierfache Oma zum Öffnen der klemmenden Geldlade. Die magere Beute: 477 Euro. Doch damit war die gerade begonnene Serie auch schon wieder vorbei: Anrainer und Steyrer Polizisten brachten die Ermittler des Landeskriminalamtes auf  die Spur des Verdächtigen. Christian W. wurde in der mütterlichen Wohnung verhaftet, gestand neben den beiden Überfällen auch Einbrüche in drei Kellerabteile.

Sein Tatmotiv: akuter Geldmangel, weil ihm das Arbeitsmarktservice die Unterstützung gestrichen hatte. Der Steyrer sitzt in Untersuchungshaft.

Noch ungeklärt sind hingegen der Überfall auf das Postamt in der PlusCity in Pasching, der Bankraub am Linzer Bindermichl und der Überfall auf den Pregartner Fahrdienstleiter. Frei sind auch noch der Perückenmann, der die Linzer VKB überfiel sowie der Bankräuber von St. Valentin (NÖ).

 

 

Foto: Hannes Markovsky

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol