Sa, 18. August 2018

In Kratern entdeckt

09.06.2015 09:21

Sonde "MRO" findet auf dem Mars Glasablagerungen

Auf der Marsoberfläche sind Glasablagerungen entdeckt worden. Das Glas in mehreren Kratern sei durch Hitze beim Aufprall beispielsweise von Meteoriten auf den Mars entstanden, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA in der Nacht auf Dienstag mit. Aufgespürt wurde es demnach mit der Sonde "Mars Reconnaissance Orbiter" (MRO).

Gelungen ist die Entdeckung mithilfe des Compact Reconnaissance Imaging Spectrometer for Mars (kurz CRISM), einem Spektrometer an Bord von MRO, mit dem der Rote Planet nach Vorkommen von unterschiedlichen Mineralien gescannt wird. Dafür verfügt CRISM über 544 verschiedene Spektralkanäle, mit denen Lichtrefelexionen der Marsoberfläche vermessen werden und so gezielt nach bestimmten Mineralien gesucht wird.

Die Forscher hoffen nun, dass in dem sogenannten Impaktglas Hinweise auf früheres Leben auf dem Mars konserviert sein könnten. Künftige Missionen könnten die Krater genauer ins Visier nehmen, hieß es.

Über 200 Asteroiden-Einschläge pro Jahr?
Weil die Atmosphäre des Mars deutlich dünner ist als jene unserer Erde, ist er auch viel anfälliger für Asteroiden- oder Meteoriten-Einschläge. Laut einer 2013 veröffentlichten Studie wird seine Oberfläche jährlich von vermutlich über 200 Asteroiden getroffen.

Sonde MRO kreist seit 2006 um den Mars
Der rund zwei Tonnen schwere "Mars Reconnaissance Orbiter" kreist bereits seit 2006 auf einer stark elliptischen Umlaufbahn in einer Entfernung zwischen 322 und 56.330 Kilometer um den Roten Planeten. An Bord der Sonde befinden sich sechs wissenschaftliche Instrumente, darunter erwähnter CRISM.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.