Do, 19. Juli 2018

Manieren gefragt

05.04.2006 19:05

Der Handkuss ist im Kommen

Es ist wieder in, gutes Benehmen an den Tag zu legen, um nicht von gestern zu sein. Österreichs „Benimm-Papst“ Thomas Schäfer-Elmayer gibt den Österreichern seit 18 Jahren Nachhilfe: „Ich bin in allen Branchen unterwegs, vom Anwalt bis zum Installateur.“ Am Mittwoch präsentierte er in Linz sein Buch.

„Ich komme aus der Metallbranche, bin aber vor 18 Jahren in die winzige Dienstleistungsbranche ,Gutes Benehmen´ umgestiegen“, erzählt Thomas Schäfer-Elmayer. Er verbindet internationale Management-Fähigkeiten mit alter Familientradition in Sachen Etikette, denn „den Elmayr“ zu lesen, zählte lange zum Must vor der ersten Tanzstunde.

Heute gibt es einen neuen „Elmay“r, nämlich das Buch „Früh übt sich“, ein 400 Seiten starker Allround-Service. Jugendliche, die Elmayer bei Referaten in Schulen unterrichtet, „wollen diese  Spielregeln wissen“. In der Linzer HTL Goethestraße dozierte er denn auch sehr kurzweilig über „den ersten Eindruck“, Begrüßung und andere Rituale, die das Zusammenleben organisieren. Seinen Linzer Aufenthalt schloss der Dancing-Stars-Juror mit einer Lesung beim Themenstammtisch der Buchhandlung Fürstlberger ab: „Über gutes Benehmen spricht man nicht, über schlechtes aber schon“, sagt Elmayer. Ist der Kavalier noch gefragt? „Sehr. Einer Frau in den Mantel zu helfen, ist ein Zeichen der Wertschätzung.“ Und der Handkuss? „Der ist im Kommen!“ „Früh übt sich“, Verlag ecowin, 22 Euro

 

 

Foto: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.