03.04.2006 12:12 |

Anschlags-Serie

Fünf Tote bei Anschlägen in Bagdad

In der irakischen Hauptstadt Bagdad ist es erneut zu Gewalttaten gekommen. Unbekannte ermordeten vier Mitglieder einer Familie in deren Haus. Bei den Opfern handelt es sich um drei Frauen und einen Mann. Außerdem forderten zwei Autobomben einen Toten und zehn Verletzte.

In Bagdads schiitischer Vorstadt Sadr-City starb nach Angaben des Nachrichtensenders Al-Arabiya ein Mensch bei einer Explosion. Fünf weitere wurden verletzt.

Der zweite Anschlag ereignete sich im Al-Wahda Viertel. Dort wurden fünf Zivilisten verletzt, als sich ein Selbstmordattentäter mit seinem Auto in der Nähe einer US-Militärpatrouille in die Luft sprengte. Amerikaner wurde keiner verletzt.

Symbolbild