So, 19. August 2018

Novum in Neu-Delhi

21.04.2015 16:43

Erste Busfahrerin: "Frauen sind bei mir sicher"

Indiens Hauptstadt Neu-Delhi hat ihre erste Busfahrerin und diese sieht sich als Vorreiterin für Frauenrechte. "Ich werde besonders auf die Sicherheit meiner weiblichen Fahrgäste achten", sagte Vankadarath Saritha (30) am Dienstag.

Nach der tödlichen Vergewaltigung einer jungen Studentin in einem Bus hatte die Regierung versprochen, dass Neu-Delhi sicherer werden soll. Busfahrerinnen seien ein erster Schritt, sagte Verkehrsminister Gopal Rai. Allerdings bewarben sich einem Sprecher der staatlichen Busgesellschaft DTC zufolge nur sieben Kandidatinnen für den Posten.

"Leute fanden es ungewöhnlich"
Am Montag, ihrem ersten Arbeitstag hinter dem Steuer, habe es vor allem positive Kommentare gegeben, sagte Saritha. "Die Leute fanden es ungewöhnlich." Den schlechten Ruf der DTC-Busfahrer wolle sie verbessen: "Ich werde die Verkehrsregeln beachten."

Nur wenige Frauen in Indien arbeiten als Chauffeurinnen. Saritha lenkte bisher Autorikschas und Taxis und arbeitete schon als Busfahrerin in der Stadt Hyderabad. In Neu-Delhi war sie Chauffeur einer Familie: "Ich bin einen BMW gefahren", sagte sie stolz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.