Junger Chauffeur

13-Jähriger als Schwarzfahrer

Ein gemeingefährliches „Hobby“ hat ein 13-jähriger Kroate aus Traun: Das frühreife Früchten entwendet den Eltern regelmäßig die Autos, um nächtens ältere „Freunde“ zu Discos zu kutschieren. In der Nacht auf Dienstag wurde der Schüler nun bei einer Kontrolle in Haid ertappt. Der Bub hat sogar schon einen Unfall am Kerbholz!

Das Milchgesicht wäre in einem Erziehungsheim wahrscheinlich besser aufgehoben als auf unseren Straßen: Denn bei der Einvernahme stellte sich heraus, dass der Kroate schon seit Mitte November mit Spritztouren die Umgebung unsicher macht. So chauffierte der Schüler in der Nacht zum 12. November zwei ältere Freunde zu Discos in Linz und Traun, streifte dabei ein Taxi, flüchtete.

Am 27. November lockte wieder der Nervenkitzel hinterm Volant: Diesmal kam der Bub mit dem Mercedes 200 E der Eltern bei leichtem Schneefall in Traun ins Rutschen, krachte durch einen Zaun und gegen ein abgestelltes Auto. Der erst drei Jahre alte Mercedes wurde dabei stark beschädigt.

Bei der nunmehrigen Kontrolle in Haid beteuerte der Bub, schon 18 Jahre alt zu sein und einen Führerschein zu besitzen, ihn aber vergessen zu haben. Diesmal war er mit dem Opel der Mutter unterwegs. Konsequenzen gibt es keine: Der Kroate ist noch nicht strafmündig. Doch bald wird er 14 Jahre alt…

 

 

 

Symbolfoto:EPA

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol