Sa, 23. März 2019
05.03.2015 21:27

Im Schneegestöber

Passagierflugzeug in NY von Landebahn gerutscht

In dichtem Schneetreiben ist ein Flugzeug der Delta Air Lines in New York von der Landebahn abgekommen. Der Passagierjet durchstieß einen Begrenzungszaun und wäre beinahe in den East River gerutscht. Verletzt wurde niemand. An Bord der MD-88 aus Atlanta waren 125 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder.

Die Piloten hatten mit schlechter Sicht und einer rutschigen Piste zu kämpfen, nachdem es stundenlang geschneit hatte. Nach dem Zwischenfall verließen die Passagiere den Flieger über die Notrutschen. Der New Yorker Feuerwehr zufolge lief Treibstoff aus der Maschine aus.

Flughafen musste gesperrt werden
Der Flughafen LaGuardia wurde nach dem Unglück gesperrt. Er ist der kleinste der drei New Yorker Flughäfen, aber vor allem für den Inlandsverkehr ein Drehkreuz mit enormer Bedeutung. Es war schon der zweite Zwischenfall in LaGuardia in dieser Woche: Wenige Tage zuvor hatte laut "Fox News" ein Linienflug den Start wegen starken Schneefalls abbrechen müssen.

Flugverkehr an US-Ostküste schwer beeinträchtigt
Das derzeit herrschende Winterwetter hat auch an anderen Flughäfen an der Ostküste der USA die Verkehrssituation schwer beeinträchtigt. So wurden am Washingtoner Reagan-Flughafen 60 Prozent aller Flüge abgesagt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vor fast 18 Jahren
Israel - Österreich: Orangen, Steine und Ohrfeigen
Fußball National
„Meteor“ war Werbegag
Mysteriöser Feuerball über L.A. sorgte für Panik
Video Viral
Tragödie am Heimweg
Es gibt noch viele offene Fragen nach Sophies Tod
Oberösterreich
Testspiel-Pleite
Argentinien verliert bei Lionel Messis Comeback
Fußball International
Pleite gegen Hurkacz
Frühes Aus für Dominic Thiem in Miami
Tennis
Verdächtiger „Gefahr“
Mordfall Irene: Neben Strafe droht auch Anstalt
Salzburg
Maggies Kolumne
Absolutes Muss!
Tierecke
„Dancing Stars“
Und aus! Sunnyi Melles muss die Show verlassen
Video Stars & Society

Newsletter