Do, 19. Juli 2018

Abriss voll im Gang

19.02.2015 17:19

Bagger auf dem Klinikum-Areal

Generationen von Kärntnern ist sie noch in Erinnerung, bald ist die „Chirurgie West“ auf dem Gelände des Klinikum Klagenfurt aber nur noch Geschichte. Der riesige Gebäudekomplex wird derzeit abgerissen. Insgesamt sollen auf dem LKH-Areal bis 2019 rund 20.000 Quadratmeter alte Nutzflächen reduziert werden.

„Bis Mitte April wird das Gebäude vollständig entfernt sein, danach beginnt die Gestaltung der frei werdenden Flächen neben der Chirurgie Ost“, berichtet der Leiter der Kabeg-Bauabteilung, Rainer Harpf. Da man schon zu Jahresbeginn alle Wert- und Schadstoffe im rund 68.000 Kubikmeter großen Gebäudekomplex entfernt hatte, konnte vor knapp zwei Wochen mit den Abbrucharbeiten begonnen werden. Harpf: „Wir sind absolut im Zeitplan. Die genehmigten Kosten werden sogar um mehr als 20 Prozent unterschritten.“

Heuer sollen außerdem noch weitere alte Gebäude wie das ehemalige Ärztehaus abgerissen werden. Die Kosten des gesamten Nachnutzungskonzeptes im Klinikum belaufen sich auf rund 37 Millionen Euro und peilen eine Reduktion von gut 20.000 Quadratmeter Nutzfläche an.

Übrigens: Ein Video der Abbrucharbeiten gibt es auf der Facebook-Seite der Kärntner Krone: https://www.facebook.com/kaerntnerkrone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.