05.03.2006 22:51 |

Gefährliche Glätte

Flugzeug in München von Startbahn gerutscht

Eine Maschine der russischen Siberia Airlines ist am Samstagabend auf dem Flughafen München von der Startbahn abgekommen. Wie ein Sprecher des Landeskriminalamtes mitteilte, war der Airbus A 310 auf der Südbahn vermutlich auf Grund von Glätte beim Starten nach rechts in die Grünfläche gerutscht.

Dabei versanken die Räder der Maschine im Erdreich. An Bord des Flugzeuges waren 166 Passagiere und 8 Crew-Mitglieder. Niemand wurde verletzt. Die Startbahn war einige Stunden gesperrt, der Flugverkehr dadurch behindert. Die Maschine sollte nach Moskau fliegen.

Symbolbild