03.03.2006 21:40 |

Glück im Unglück

Paraglider blieb in Baum hängen

Riesiges Glück im Unglück hatte in den USA ein 66-jähriger Paraglider: Der Mann war in einem Baum hängen geblieben – 20 Meter über einer felsigen Schlucht, die vielleicht den Tod für den Hobbysportler bedeutet hätte, wäre er durch das Geäst gekracht. So aber konnte er unverletzt geborgen werden.

Einen herrlichen Tag wollte der 66-jährige Daniel Wainright aus Kalifornien zum Paragliden nutzen. Doch das Ende sollte nicht so herrlich werden: Daniel blieb in der Nähe von Santa Barbara 20 Meter über einer felsigen Schlucht in einem Baum hängen und konnte sich selbst nicht mehr befreien.

Auch die Feuerwehr hatte einige Schwierigkeiten, den 66-Jährigen zu bergen. Erst als der Feuerwehrmann Rob Jensen den Baum hinaufkletterte, um ein Seil zu dem Mann zu bringen, konnten die Männer Daniel wieder auf den sicheren Boden bringen. Das fast Unglaubliche: Der Mann erlitt nicht einen Kratzer.