So, 22. Juli 2018

Passanten mit Herz

23.12.2014 07:29

Fremde zahlten für Pendlerin Parkrechnung

Menschlichkeit kurz vor Weihnachten hat eine Frau aus dem niederösterreichischen Traiskirchen jetzt bei der Park-and-ride-Anlage in Siebenhirten in Wien erfahren. Als der Kassenautomat ihren 50-Euro-Schein nicht annahm und die Frau kein Kleingeld bei sich hatte, legten andere Autofahrer zusammen und bezahlten ihr Parkticket!

"Ich kam gerade mit der U6 vom Christkindlmarkt zurück und wollte mit dem Auto heimfahren", berichtet Helga S. aus Traiskirchen im Bezirk Baden. Doch der Kassenautomat bei der Park-and-ride-Anlage Siebenhirten weigerte sich, ihren 50-Euro-Schein anzunehmen.

"Ich war sprachlos"
"Hinter mir bildete sich schon eine Menschenschlange, es begann zu rumoren. Mir war die Sache unangenehm, aber ich hatte nun mal kein Kleingeld bei mir", berichtet die Traiskirchnerin.

Was dann allerdings geschah, kann sie noch immer nicht ganz fassen. "Plötzlich sagte eine Dame hinter mir freundlich, dass man jetzt zusammenlegen und meine Rechnung bezahlen werde. Schließlich sei Weihnachten. Ich war sprachlos und möchte mich bei diesen lieben Menschen herzlich bedanken", so Helga S.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.