Do, 13. Dezember 2018

Anonymer Hinweis

22.12.2014 11:58

Tor-Netzwerk befürchtet Angriff auf seine Server

Das Anonymisierungsnetzwerk Tor könnte schon bald außer Gefecht gesetzt werden: Man habe Hinweise auf eine bevorstehende Beschlagnahmung wichtiger Server erhalten, so Projektleiter Roger Dingledine in einem Blogeintrag. Wer diese durchführen soll, verrät Dingledine nicht. Man habe zwar mehr Details, wolle diese zum Schutz des Informanten aber nicht veröffentlichen. Nutzer mutmaßen, dass das FBI, welches in der Vergangenheit schon mehrfach gegen den Dienst agierte, hinter dem Angriff auf die Tor-Infrastruktur stecken könnte.

Dingledine zufolge könnte schon in den nächsten Tagen eine Offensive gegen das Anonymisierungsnetzwerk erfolgen, in deren Rahmen zentrale Verwaltungsserver, die sogenannten Directory Authorities, vom Netz genommen werden sollen. Dingledine versicherte jedoch, dass das Tor-Netzwerk und seine Nutzer weiterhin sicher seien. Spekulationen dieser, die Server-Beschlagnahmung könnte im Zusammenhang mit dem jüngst erfolgten Hackerangriff auf Sony Pictures stehen, widersprach Dingledine.

Der Tor-Chef verwies bei der Gelegenheit auf die Wichtigkeit des Anonymisierungsdienstes. "Das Tor-Netzwerk bietet einen sicheren Zufluchtsort vor Überwachung, Zensur und der Ausbeutung privater Daten für Millionen von Menschen, die in unterdrückerischen Regimes leben, beispielsweise Menschenrechtsaktivisten in Ländern wie Iran, Syrien und Russland", betonte Dingledine und wehrte sich damit gegen den Vorwurf des Missbrauchs des Tor-Netzwerks durch Cyberkriminelle.

Das Anonymisierungsnetzwerk Tor erlaubt Internetnutzern, ihre Spuren zu verschleiern. Vielen Geheimdiensten und Behörden ist es deshalb ein Dorn im Auge. Im Sommer war bekannt geworden, dass der US-Geheimdienst NSA gezielt Menschen ins Auge fasst, die sich für Anonymität im Internet einsetzen, darunter auch Unterstützer des Tor-Netzwerks.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.