Do, 16. August 2018

"Richtige Richtung"

29.10.2014 16:50

Pkw-Maut: Nun Applaus aus EU für deutsche Pläne

Will der scheidende EU-Verkehrskommissar in seinen letzten Tagen im Amt etwa die umstrittene deutsche Ausländermaut durchwinken? In Österreich läuten jedenfalls die Alarmglocken, denn Kommissar Siim Kallas bezeichnete das Vorhaben nun entgegen früherer Wortmeldungen als "mutige und innovative Initiative".

Zum Ende seiner Amtszeit scheint Kallas einen Sinneswandel durchzumachen. Denn ganz im Gegensatz zu seinen bisherigen Stellungnahmen äußerte er sich nun positiv zu den umstrittenen Mautplänen von Deutschlands Verkehrsminister Alexander Dobrindt. Diese würden in die "richtige Richtung" gehen.

Kommission stützt sich auf Studie der Uni Bonn
Kallas bezieht sich auf eine Studie der Uni Bonn, laut der keine Diskriminierung von EU-Bürgern aufgrund ihrer Staatsangehörigkeit vorliege. Es sehe "vielversprechend" aus, so der scheidende EU-Kommissar.

Die Kehrtwende der EU, die just vor dem Antritt der neuen Kommission erfolgt, ist für den Autofahrerclub ÖAMTC "schon sehr verwunderlich". Die Verkehrsexperten orten nun den Versuch aus Brüssel, eine elektronische Maut im gesamten EU-Raum einzuführen.

Österreich bleibt bei Klagsdrohung
Unterdessen hat Dobrindt seinen Entwurf weiter abgeschwächt, die Maut soll nur auf Autobahnen gelten – und nicht, wie ursprünglich geplant, auf allen Straßen. Österreich bleibt weiterhin bei seiner Klagsdrohung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.