Di, 25. September 2018

Gewinn verdoppelt

29.10.2014 14:02

LGs G3 verkauft sich wie die warmen Semmeln

Der koreanische Elektrokonzern LG Electronics profitiert ungebrochen vom Smartphone-Boom. Binnen Jahresfrist verdoppelte sich der operative Gewinn auf 440 Millionen Dollar (345 Millionen Euro), wie das Unternehmen mitteilte. Alleine das Mobilfunksegment warf 125 Millionen Dollar ab, so viel wie noch nie zuvor. Vor allem das Flaggschiff-Smartphone G3 fand zuletzt reißenden Absatz.

LG schlägt sich unter anderem dank dem G3 damit auf Quartalsebene besser als der größere heimische Rivale Samsung, für den Analysten wegen zuletzt schwacher Produkterfolge mit dem schwächsten Quartal seit drei Jahren rechnen. Die LG-Aktien legten gut vier Prozent zu.

Mehr Gewinn auch durch TV-Sparte
LG steigerte seine Erträge zuletzt auch in der bedeutenden Fernsehsparte. Der Betriebsgewinn sei binnen Jahresfrist um gut fünf auf knapp 100 Millionen Dollar gestiegen, hieß es. Die Koreaner steigen wie der japanische Konkurrent Panasonic noch im laufenden Jahr aus der Produktion von Plasma-Fernsehern aus.

Die verhältnismäßig stromfressende Technologie war in den vergangenen Jahren angesichts des Markterfolgs von Flüssigkristall- und Leuchtdiodenbildschirmen immer stärker ins Abseits geraten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.