06.02.2006 12:27 |

Ärger am Begräbnis

Handgreiflichkeiten beim Begräbnis

Zu Handgreiflichkeiten kam es beim Begräbnis von Chris Penn in Kalifornien. Der Bruder von Schauspieler Sean Penn war vergangene Woche an noch nicht geklärten Umständen verstorben und Sean Penn hatte der Presse schon im Vorfeld nahe gelegt, die Trauernden nicht zu belästigen. Wie zu erwarten, hielt man sich nicht dran. Ein Fotograf musste büßen.

Ein Paparazzo, der sich nicht an Sean Penns Gebot gehalten hatte, die um den Bruder des Schauspielers, Chris Penn, trauernden Familienmitglieder in dieser schwierigen Zeit in Ruhe zu lassen erstattete Anzeige. Auf dem Begräbnis war es zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Fotografen und Sean Penn gekommen, weil dieser nicht wollte, dass auf dem Begräbnis fotografiert wird.

Fotograf erstattete sofort Anzeige 
Freund und Schauspielkollege Mark Ruffalo kam Sean Penn zu Hilfe und entriss dem Ruhestörer die Chipkarte mit den Fotos. Protestierend trollte sich der erfolglose Paparazzo aufs nächste Polizeirevier wo er Anzeige gegen Mark Ruffalo erstattete. Die Gegenseite äußerte sich bisher nicht zu dem Vorfall.

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol