Mi, 12. Dezember 2018

Lenker (56) verletzt

02.10.2014 16:21

Knallpatrone während Fahrt abgefeuert: Pkw brannte

Beim Vertreiben von Staren aus Weingärten in Breitenbrunn im Burgenland ist am Donnerstag ein Auto in Flammen aufgegangen. Der 56-jährige Lenker wollte die gefräßigen Vögel verscheuchen und feuerte während der Fahrt mit einer Schreckschusspistole. Dabei begann Munition am Beifahrersitz zu brennen. Beim Versuch, das Feuer zu löschen, wurde der Mann verletzt.

Der 56-Jährige war am Vormittag mit seinem Wagen auf einem Güterweg am Ried "Steigäcker" nahe der B50 unterwegs. Als er eine große Zahl Stare am Himmel sah, gab er durch das offene Fenster mit der Schreckschusspistole einen Schuss ab. Unmittelbar danach begannen die am Beifahrersitz abgelegten Knallpatronen zu brennen und zu explodieren, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland.

Der Mann wollte das Feuer löschen und erlitt dabei Brandwunden. Die Feuerwehren von Winden und Breitenbrunn rückten zur Hilfeleistung aus. "Das Auto ist komplett abgebrannt", so der Verwalter der Feuerwehr Breitenbrunn, Josef Nebenmayer. Der Verletzte wurde von der Rettung nach Eisenstadt ins Krankenhaus gebracht.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ab 5. März für PC, PS4
„Left Alive“: Neuer Trailer zum Survival-Shooter
Video Digital
Keine Einigung
Admira: Darum platzte der Deal mit Alex Meier
Fußball National
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Aufstiegs-Finale
Rapid ist für die schottische Invasion gerüstet
Fußball International
Nach Weihnachtsfeier
Linz: Friseur (39) ins Krankenhaus geprügelt
Oberösterreich
Das Problemkind
Barcelonas Dembele: Traumtor nach harter Strafe!
Fußball International
„Noch nie gesehen“
Mega-Parade! Klopp feiert Liverpool-„Lebensretter“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.