Mi, 15. August 2018

Echtzeit-Simulation

23.09.2014 21:11

Grafik-Spezialist beweist: Mondlandung war echt

Die Mondlandung von 1969: War sie echt oder nur im Studio nachgedreht? Auch heute noch stellen sich viele Menschen diese Frage. Der Grafikkartenhersteller Nvidia will nun mit einer detailgetreuen Animation den Beweis erbracht haben, dass die Astronauten damals sehr wohl auf dem Mond waren...

Seit dem Zeitpunkt, als die Bilder von der Raumfähre Apollo 11 in die Wohnzimmer weltweit gesendet wurden, behaupten Skeptiker, dass die Mondlandung inszeniert wurde - nachgespielt in der Wüste Nevadas oder in einem Hollywood-Filmstudio. Größter Kritikpunkt: Die Fotos von der Mondoberfläche seien zu gut ausgeleuchtet.

Diese Zweifel will der Grafikkartenhersteller Nvidia laut dem Nachrichtenportal watson.ch mit der sogenannten Illuminationstechnologie ausräumen. Eine detailgetreue Animation der Szene mit in Echtzeit berechneten Lichteffekten soll beweisen, dass die Astronauten nicht von Studio-Scheinwerfern angestrahlt wurden - sondern nur von Sonnenlicht. Dazu kommt eine Technik namens "Voxel Global Illumination" zum Einsatz.

Hier können Sie sich das Video von der Simulation ansehen.

Damit lässt sich darstellen, wie beispielsweise Sonnenlicht vom weißen Anzug eines Astronauten oder der glänzenden Folie der Mondfähre reflektiert wird und eine schattige Szene ausleuchten kann.

Der Moment, in dem Buzz Aldrin die Leiter der Raumfähre hinunterklettert, wurde von Neil Armstrong fotografiert. Obwohl die Fähre von Armstrong aus gesehen im Schatten lag, ist Aldrin auf dem Foto gut zu erkennen, so als wäre er extra ausgeleuchtet. Die Erklärung laut Nvidia: Das Sonnenlicht trifft auf Armstrongs Anzug und wird auf Aldrin geworfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.