In Galerie 422

Ein kompromissloser Nachwuchs

Auch Galerien können Gewohnheiten haben. Die Galerie 422 in Gmunden hat sich angewöhnt, die erste Ausstellung im Jahr Studierenden und jungen Absolventen zu widmen. Heuer ist die Wiener „Meisterklasse Attersee“ an der Reihe. Auch der Meister stellt in diesem Rahmen neue Werke aus das kennt man von ihm sonst nicht.

Keine(r) von ihnen malt wie Christian Ludwig Attersee. Zehn MalerInnen stellen sich vor, viele haben das Studium bereits abgeschlossen und verfolgen ihre Themen kompromisslos. Hedwig Vormittag etwa erteilt der „schönen Bildwelt“ eine radikale Absage, denn sie malt zwar klassische Porträts, die Porträtierten aber grimassieren fürchterlich. Die Linzerin Sabine Aichhorn beschäftigt sich mit illusionären Räumen. Berenice Darrer malt Comics im Stil von Mangas mit Öl auf Leinwand, und Stefan Wykydal nimmt auf Gouachen die Fadesse großstädtischer Architektur ins Visier.

Der Meister selbst genießt etwas Abgeschlossenheit in einem separierten Galerieraum, der Attersee den Traunseeblick gewährt: neue explosive Werke mit so poetischen Titeln wie „Picasso fährt Schi“.

Galerie 422, an der Traunbrücke 9: bis 19. Februar, Mittwoch bis Freitag von 15 bis 19 Uhr, am Wochenende von 10 bis 13 Uhr

 

 

 

 

Foto: Joachim Maislinger

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol