Fr, 22. Juni 2018

Horror pur in USA

31.07.2014 09:36

Axt durchschlägt Windschutzscheibe während Fahrt

Diese Autofahrt wird ein Paar aus dem US-Bundesstaat Rhode Island wohl nicht so schnell vergessen: Wie in einem Horrorfilm ist dem Pkw auf der Beifahrerseite plötzlich eine Axt entgegengekommen, die sich von der Ladefläche eines Lastwagens gelöst hatte. Das Werkzeug durchschlug die Windschutzscheibe und blieb im Armaturenbrett stecken. Die Insassen kamen mit dem Schrecken davon.

Die Axt befand sich auf dem Truck eines Landschaftsgärtners, der die Fracht aber nur unzulänglich gesichert hatte. Das Gerät knallte gegen die Windschutzscheibe des hinter dem Lkw fahrenden Wagens und durchschlug das Glas genau dort, wo sich die Frau des Lenkers befand. Danach blieb es aber zum Glück mit der Schneide im Armaturenbrett stecken.

Laut Polizeiangaben verlief der Unfall vor allem deshalb so glimpflich, weil sich der Autofahrer an das vorgeschriebene Geschwindigkeitslimit von 65 Meilen pro Stunde gehalten hatte. Der Fahrer des Lkws erhielt eine Strafe von 200 Dollar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.