So, 24. Juni 2018

Verbüßen Haftstrafen

14.07.2014 12:15

"Pirate Bay" bittet um Unterstützung für Gründer

Mit einem modifizierten Logo ruft die bekannte Filesharing-Website "The Pirate Bay" zur Unterstützung ihrer inhaftierten Gründer Peter Sunde und Gottfrid Svartholm Warg auf. Die beiden in Schweden und Dänemark hinter Gittern sitzenden Männer würden sich über aufmunternde Briefe, Bücher und vegane Süßigkeiten freuen, heißt es auf der Website, die sich seit Jahren beharrlich dem Zugriff der Contentindustrie entzieht.

Die Website verändert immer wieder ihr Logo, um auf aktuelle Themen aufmerksam zu machen. Seit kurzer Zeit zeigt "The Pirate Bay" nun die Gesichter der Gründer Peter Sunde und Gottfrid Svartholm Warg. Darüber der Schriftzug: "Free Anakata! Free Brokep!" – auf der Website wird also Freiheit für die online unter den Pseudonymen Anakata und Brokep agierenden "Pirate Bay"-Erfinder gefordert.

Weil nicht davon auszugehen ist, dass die Gefängnisse im schwedischen Västervik und im dänischen Kopenhagen dieser Aufforderung nachkommen, empfehlen die Betreiber der Website den Besuchern, die beiden wegen Urheberrechtsvergehen und Hacking-Vorwürfen inhaftierten Männer zumindest mit aufmunternden Briefen, Büchern und veganen Zuckerln zu versorgen. Die Adressen der Gefängnisse wurden der Aufforderung gleich beigelegt.

"Gottfrid darf nur Briefe empfangen, Peter hat sich auch schon über Bücher, Briefe und vegane Zuckerln gefreut", schreibt das "Pirate Bay"-Team. Peter Sunde sitzt in einem Hochsicherheitsgefängnis, weil er an der Gründung der vielfach für Urheberrechtsvergehen genutzten Website "The Pirate Bay" beteiligt war. Svartholm wird in Dänemark wegen des Verdachts festgehalten, sich in die Infrastruktur des IT-Unternehmens CSC gehackt zu haben. Er hat seine "Pirate Bay"-Haftstrafe einem Bericht des Filesharing-Nachrichtenportals "Torrentfreak" zufolge bereits hinter sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.