Von Vogel gepickt

Neunjähriger ist Europameister im Möwenkreischen

Ausland
26.04.2024 09:58

Wer besser schreit, gewinnt: Im belgischen Küstenort De Panne einmal mehr die kuriose Europameisterschaft im Möwenkreischen über die Bühne gegangen. Fulminanter Sieger ist der neunjährige Cooper Wallace aus Derbyshire (Großbritannien).

Kreischen, Schreien, quieken, Dutzende Teilnehmer versuchten in dem Spaßwettbewerb möglichst authentisch den Ruf und das Verhalten der Meeresvögel zu imitieren. „Um das Möwengeschrei richtig zu imitieren, bedarf es wissenschaftlicher Beobachtung“, erklären die Initiatoren. Der Bewerb diene dazu, den Menschen – trotz aller Vorurteile – die Liebe zu den Möwen näherzubringen.

„Möwenjunge“ zieht Spiderman-Vergleich
Bei der bereits zum vierten Mal ausgetragenen Möwenschrei-Europameisterschaft warteten drei Kategorien auf die Schreihälse. Neben dem Erwachsenen- und dem Juniorenbewerb, ging es auch in der Kolonie, also im Gruppenbewerb, um die Gunst der Jury. Insgesamt einhundert Punkte konnten die Teilnehmer dabei erreichen.

Als Seemöwe verkleidet, ging dabei der Neunjährige Cooper als Sieger hervor – der Schüler mit dem Spitznamen „Möwenjunge“ konnte mit 92 Punkten überzeugen. „Spider-Man wurde von einer Spinne gebissen und verwandelte sich in Spider-Man. Ich wurde von einer Möwe gepickt und jetzt bin ich Seagull-Boy“, erklärte er in einem regelrechten Interviewreigen nach dem Bewerb, wie er zu seiner Leidenschaft fürs Gekreische kam.

„Ich war etwas nervös. Ich dachte, dass sie mir zujubeln, weil sie wollten, dass ich aufhöre, aber dann merkte ich, dass sie alle lächelten und mich anfeuerten, weiterzumachen“, so Cooper. (Bild: Screenshot/kameraOne)
„Ich war etwas nervös. Ich dachte, dass sie mir zujubeln, weil sie wollten, dass ich aufhöre, aber dann merkte ich, dass sie alle lächelten und mich anfeuerten, weiterzumachen“, so Cooper.

Sieger „misstrauisch“ gegenüber den Vögeln
Gegenüber der „Times of London“, erzählte er, dass er großen Respekt vor Möwen und seine Nachahmung habe – die Imitation sei daher eher eine Hommage als eine Verspottung. „Ich wollte nur das Geräusch machen, um mich daran zu erinnern, dass ich von einer gepickt wurde. Aber ich mag Möwen.“ Ganz geheuer sind sie ihm aber doch nicht, wie er der BBC erklärte. „Ich bin immer noch etwas misstrauisch, was das Essen am Strand angeht.“

Das Hobby ihres Sprösslings sorgte zunächst auch eher für Ärger bei seiner Mutter, wie sie der „Derbyshire Times“ berichtete. Erst empfand sie das Gekreische als nervig, als sie aber gesehen habe, wie talentiert ihr Sohn ist, und „die Leute sich suchend nach Möwen umsahen“, sei sie „so stolz“ auf ihn gewesen.

Bub übertrumpfte sogar Erwachsenen-Sieger
Dieses Talent erkannte auch der Meeresbiologe Jan Seys: „Er hat es geschafft, mehrere Arten von Rufen in seine Darbietung einzubauen, und jede von ihnen war einem echten Möwenruf beeindruckend ähnlich. Für mich war er nicht nur der Beste unter den jungen Teilnehmern, sondern von allen, die an der Meisterschaft teilgenommen haben“, schilderte er der BBC.

In der Erwachsenenkategorie gewann übrigens der Wissenschaftler Simão João aus Portugal. Er erreichte mit respektable 87 von 100 Punkten fünf weniger als Cooper.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele