Fr, 17. August 2018

Schock-Diagnose

29.01.2014 09:16

Bestsellerautor Henning Mankell an Krebs erkrankt

Mit seinen Kriminalromanen feiert er Riesenerfolge, die Verfilmungen seiner "Wallander"-Krimis holen regelmäßig die Menschen vor die Fernsehgeräte. Jetzt jedoch hat der schwedische Bestsellerautor Henning Mankell mit einem persönlichen Schicksalsschlag zu kämpfen: Wie er selbst in der Zeitung "Göteborgs Posten" schrieb, ist er an Krebs erkrankt.

Vor zwei Wochen sei ihm gesagt worden, er habe einen Tumor im Hals und einen in der Lunge, so Mankell in der Zeitung. Es werde vermutet, dass auch andere Stellen seines Körpers betroffen seien, so der 65-Jährige weiter.

"Meine Angst ist sehr groß, aber ich kann sie im Großen und Ganzen unter Kontrolle halten", schrieb Mankell. Er habe sich auch deshalb sehr früh entschieden, über seine Krankheit zu schreiben, weil es für ihn um ein Leiden gehe, das so viele andere Menschen auch betreffe.

Mankell zählt zu den erfolgreichsten Schriftstellern der Welt. Seine Romane rund um Kommissar Kurt Wallander wurden über 40 Millionen Mal verkauft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.