Mo, 24. September 2018

Endlich amtlich

04.09.2013 16:00

Xbox One kommt am 22. November nach Österreich

Jetzt ist es endlich amtlich: Auf den Tag genau acht Jahre nach dem Start seiner Xbox 360 in den USA wird Microsoft am 22. November seine neue Xbox One auf den Markt bringen. Das teilte der Konzern am Mittwochnachmittag mit. Zu den 13 Ländern, in denen die neue Konsole zum Start erhältlich sein soll, zählt neben den USA, Australien, Brasilien, Deutschland, England und Frankreich auch Österreich.

"Die Produktion der neuen Konsole läuft bereits auf Hochtouren, doch die Nachfrage ist schier unglaublich", sagte Microsoft-Manager Felix Petzel der Nachrichtenagentur dpa. Das Datum für den Verkaufsstart hat Microsoft jedenfalls klug gewählt: Sonys PlayStation 4 kommt in Europa erst eine Woche später, also am 29. November auf den Markt.

Microsoft bestätigte in der Mitteilung außerdem, dass die Leistung des in der Xbox One verbauten Prozessors vor dem Produktionsstart noch einmal um rund zehn Prozent erhöht worden sei. Die CPU takte nun mit 1,75 statt 1,6 Gigahertz. Bereits zuvor hatte der Konzern verlautbart, die Leistung der für die Grafikpower zuständigen GPU um sechs Prozent erhöht zu haben.

Der Konzern teilte zudem mit, dass die Zahl der europäischen Vorbestellungen nach der Gamescom in Köln, auf der Gamer viele Titel erstmals anspielen konnten, um 200 Prozent gestiegen sei. Zu den exklusiven Starttiteln für die Konsole zählen unter anderem das Crytec-Action-Adventure "Ryse: Son Of Rome" und das Rennspiel "Forza Motorsport 5".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.