17.10.2005 11:05 |

"Ganz in Weiß..."

Apple stellt neuen iMac G5 vor

Apple hat's begriffen: Mit dem neuen iMac G5 hat der beliebte Computerhersteller zum ersten Mal ein Paket im Angebot, bei dem man nicht sofort ans Aufrüsten denken muss. In Sachen üppiger Ausstattung mangelt's dem neu aufgelegten Platzsparer nämlich überhaupt nicht!

Apple-User kennen die alte Leier: Man kauft sich für teures Geld einen Mac und muss feststellen, dass er in der Grundversion einfach unzureichend ausgerüstet ist - was die Sache in den meisten Fällen noch kostspieliger macht.

Beim iMac haben die Apple-Offizien umgedacht: So eine gute Basisvariante gab's schon lange nicht mehr. Von der eingebauten Webcam bis zum Multiformat-Brenner ist hier einfach alles dabei. 

Der iMac G5 kommt in zwei Varianten, einmal mit 17-Zoll- und einmal mit 20-Zoll-Display.

Und das kann der neue iMac...
G5-Prozessor mit 1,9 GHz bzw. 2,1 GHz
512 MB Arbeitsspeicher
ATI Radeon 9600 Grafikkarte mit 128 MB RAM
160 GB S-ATA-Festplatte beim 17-Zöller
250 GB S-ATA-Festplatte beim 20-Zöller
Double-Layer-Multiformat-DVD-Brenner

Serienmäßig intergrierte sind...
iSight-Webcam
Zwei Firewire 400 und drei USB-2.0-Schnittstellen
Neuestes WLAN
Bluetooth-Schnittstelle
Ethernet-Schnittstelle und internes 56K-Modem
Stereo-Lautsprecher samt Mikrofon

Im Paket inbegriffen ist auch Apples neue Mighty-Mouse, die im Allein-Verkauf ja kläglich floppte, und eine Standard-Tastatur.

Natürlich liefert Apple den iMac G5 mit dem Betriebssystem OS X "Tiger" aus. Das Entertainment-Softwarepaket iLife'05 gibt's obendrauf. Weiters ist noch eine Testversion von Microsofts Office dabei.

Der Preis ist weiß:
Für den 17-Zoll iMac blättert man 1.379,- Euro hin. Für den 20-Zöller dürfen's dann schon 1.799,- sein. (Unverbindliche Preisempfehlung laut Apple-Website)

Fotos: Apple

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol