Sa, 18. August 2018

Zu erfolgreich?

07.09.2005 16:20

Erste Lieferung der PSP in Österreich ausverkauft!

Damit hat Sony sicher nicht gerechnet: Fast 100% des ersten Kontingents an PSPs für Österreich ist ausverkauft. In vielen Geschäften Österreichs stehen willige Kunden schon eine Woche nach dem Start der Mini-Konsole vor leeren Regalen. Der rege Andrang beschert dem Hersteller auch schon so manch' Herbe Kritik zu gehäuften Pixelfehlern...

Eine fünfstellige Zahl an PSPs ist in der letzten Woche über Österreichs Ladentische gewandert - Sonys Erstlieferung der Minikonsole ist zu 99% ausverkauft. Jene Gamer die keine PSP erwerben konnten müssen sich jetzt einen weiteren Monat gedulden bis der Nachschub kommt. Für Mitte Oktober kündigte Sony die Zweitlieferung an.

Pixelfehler - Sony tauscht aus
Der Hype um die neue Spielkonsole bringt auch kleine Wellen der Kritik mit sich. Beim deutschen Techno-Magazin "c't" beklagte man zwei Pixelfehler am Display des Testmodells. Mittlerweile melden auch in Internet-Foren die ersten User Beschwerde über statische Bildpunkte am PSP-Bildschirm.

Für besonders nervige Displayfehler hat Sony Computer Entertainment gegenüber Krone.at versichert, dass man in Österreich eine Reparatur bzw. einen schnellen Austausch der defekten Konsolen garantiert. Man habe dazu einen kompetenten Partner gefunden.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.