Mo, 22. Oktober 2018

Hund immer mit dabei

06.12.2012 12:01

Paar in Kolumbien lebt seit 22 Jahren in der Kanalisation

Miguel Restrepo und seine Frau Maria Garcia leben seit 22 Jahren auf einer Fläche von nur zwei mal drei Metern - und das in einem stillgelegten Teil der Kanalisation in der kolumbianischen Stadt Medellin. Ihren Hund "Blackie" haben sie immer mit dabei, nur ein Christbaum passt nicht mehr in die nur 1,40 Meter hohe Bleibe. Den hat das Ehepaar daher nun draußen aufgebaut.

Statt eines Gullydeckels decken Restrepo und Garcia ihr Heim mit einer Metallplatte ab, die mehr schlecht als recht vor Regen und Kälte schützt. Obwohl die Nässe störe, seien sie zufrieden: Ihr Leben sei "besser als das des Präsidenten", erzählten sie der kolumbianischen Radiostation La FM, sie seien frei und hätten Ruhe.

Ausstattung auf kleinstem Raum
Im Inneren ihrer Behausung finden sich ein Bett und ein Stuhl sowie ein kleiner Ofen, an dem Garcia das Essen zubereitet. Auch ein Ventilator und ein Fernseher haben noch Platz im Untergrund-Heim, in dem der ehemals drogensüchtige Restrepo immer wieder an den elektrischen Leitungen bastelt. Kacheln und CDs an den Wänden sorgen für Dekoration.

Rein rechtlich gehört dem Ehepaar sein Zuhause nicht, die Stadtverwaltung könnte sie jederzeit vertreiben - offiziell gelten Restrepo und Garcia als obdachlos.

Jahrzehntelang Gewalt durch Drogenkartell
Die Armut in Kolumbien ist groß, auch in Medellin, der zweitgrößten Stadt Kolumbiens. Diese erlangte in den 1970er- und 1980er-Jahren traurige Berühmtheit als Heimatort des gleichnamigen Drogenkartells, das erst 1993 mithilfe der USA ausgeschaltet werden konnte. Noch immer sind die Auswirkungen der jahrzehntelangen Gewalt in Medellin spürbar.

Garcia und Restrepo jedoch versuchen, das Beste aus ihrem Leben zu machen. Vor wenigen Tagen haben sie oberhalb ihrer Wohnung den Christbaum aufgestellt und Anhänger dafür gebastelt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.