Krone Plus Logo

Die Tatort-Reiniger

„Der Leichengeruch frisst sich in die Haare“

Gericht
17.06.2024 12:13

Sie sind immer dort, wo Tragödien geschehen sind. Wo Menschen ermordet wurden, Suizid begangen haben – oder einen einsamen Tod starben. Drei Tatort-Reiniger erzählen über ihre schlimmsten Einsätze.

Peter Holzer ist ein Mann mit sehniger Statur, seinen Händen ist anzusehen, dass er gut zupacken kann. Um den Mund hat er einen melancholischen Zug. Auffällig an ihm sind seine hellen Augen. In den vergangenen zwei Jahren haben sie viel Schlimmes gesehen ...

Seit Anfang 2016 arbeitet der gelernte Koch als Tatort-Reiniger für die Wiener Firma Zelenka. Seine Aufgabe: Er macht sauber. Dort, wo Schreckliches geschehen ist. Wenn Menschen ermordet wurden, Selbstmord begangen haben oder einen einsamen Tod gestorben sind.

Ein typischer Anfängerfehler eines Tatort-Reinigers: Die Tragödie sich zu Herzen zu nehmen.  (Bild: zVg)
Ein typischer Anfängerfehler eines Tatort-Reinigers: Die Tragödie sich zu Herzen zu nehmen. 

Holzers Erinnerungen an seinen ersten Einsatz: „Es war in einer Wohnung in Wien. Ein junger Mann hatte seinen Vater getötet. Und ich machte vor dem Aufräumen einen schweren Anfängerfehler. Sah die Fotos der Familie an, die an den Wänden hingen. Und dann war in meinem Kopf dieser grauenhafte Film. Die Tat spielte sich vor mir ab, die Szene, wie der Sohn auf seinen Vater einsticht. Ein Kollege erkannte, was mit mir geschah, brachte mich in die Realität zurück: ,Denk nicht über die Tragödie nach, sonst wirst du verrückt. Mach einfach deinen Job, und denk dabei an etwas Schönes.‘“

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele